Einen historischen Erfolg feierten die Ruderer von Wiking Spittal in München.
 
    

Link zu den Bildern: http://www.ruderfotograf.com/euro-masters

  

 

Markus Pichorner
Martin Moser
Gerald Olsacher 
Markus Schützelhofer
(v.l.n.r.)


Einen historischen Erfolg feierten die Ruderer von Wiking Spittal in München. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnte sich mit Markus Schützelhofer im Einer ein „Wikinger“ in die Euro-Masters-Siegerliste eintragen. In einem starken Rennen feierte er einen Start-Ziel-Sieg und krönte damit tolle Leistungen der Oberkärntner auf der Olympia-Regattastrecke von 1972.

Denn auch der Doppelvierer mit Schützelhofer, Gerald Olsacher, Markus Pichorner und Martin Moser, sowie der Doppelzweier (Schützelhofer, Moser) landete jeweils auf Platz 3. In einer tieferen Altersklasse holte Schützelhofer auch noch Platz 2 im Einer.

„Das intensive Training in den letzten Wochen hat sich ausgezahlt. Wir haben es neben unseren Jobs geschafft, fast täglich aufs Wasser zu gehen und unsere Einheiten abzuspulen. Dass wir beim Saison-Highlight in München auf den Punkt unsere Leistungen abrufen konnten, freut uns natürlich enorm und ist auch Ansporn, weiter Gas zu geben“, so Schlagmann Schützelhofer.

Die ein oder andere Regatta in der Heimat wird heuer von den Wikingern noch befahren, aber schon jetzt gibt es ein großes Ziel, das sich in den Köpfen der vier Masters-Ruderer aus Spittal manifestiert hat: die World-Masters 2015 in Hazewinkel (Bel).

Pressekontakt: Martin Moser, Tel.: +43/650/570 94 02, E-Mail: martin.moser@orf.at

Fotos: Ralf Molzbichler, www.ruderfotograf.com (Schützelhofer, Olsacher, Pichorner, Moser v.l) 

SK-CMS by Webdesign SchwarzerKater.at - Artikel ID: 115 (Letzte Änderung: 28.07.2014 14:48:01)

 

Starke Leistungen zeigten die Ruderer von Wiking Spittal bei den diesjährigen österreichischen Masters-Meisterschaften am Traunsee (OÖ). Der Doppelvierer (Markus Schützelhofer, Gerald Olsacher, Markus Pichorner und Martin Moser) holte sich überlegen den Sieg in seiner Altersklasse, in der höheren Altersklasse wurden die Wikinger Vize-Staatsmeister.

Hervorragend auch die Leistung von Schützelhofer im Einer, der sich in einem hart umkämpften Rennen Silber sicherte. Der Doppelzweier mit Pichorner und Olsacher belegte Rang 3.
 
Noch härter als in den letzten Jahren wurde heuer trainiert, denn Ende Juli steigt in München das Saison-Highlight: die Euro-Masters mit den stärksten Booten Europas und auch aus Deutschland wollen die Wikinger nicht ohne Beute heimkehren.

Pressekontakt: Martin Moser, E-Mail: martin.moser@orf.at

SK-CMS by Webdesign SchwarzerKater.at - Artikel ID: 114 (Letzte Änderung: 07.07.2014 18:06:26)

Unser Masters-Doppelvierer und der Masters-Doppelzweier zeigen auch 2014, dass sie eine heisse Wette auf den Sieg sind.

Wir wünschen den Herren Markus Schützelhofer, Gerald Olsacher, Markus Pichorner und Martin Moser Alles Gute für die Österreichischen Masters Meisterschaften / Gmunden am 5. Juli  2014

Am Masters-Traunsee-Meeting, bei dem die Österreichische Masters-Meisterschaften ausgerudert werden, treffen die Kärntner auf starke Konkurrenz von Pirat Wien / LIA Wien (Doppelzweier) und vom Wiener Ruderclub Argonauten. Markus Schützelhofer will es überhaupt wissen und legt sich im Master-Einer gleich mit zwei Piraten und einem Crack vom Ruderclub Donaubund an. Viel Erfolg!

SK-CMS by Webdesign SchwarzerKater.at - Artikel ID: 113 (Letzte Änderung: 29.06.2014 17:09:22)

Unsere Masters-Ruderer des RV Wiking Spittal holten sich bei der 82. internationalen Kärntner Ruderregatta die Siege im Masters-Männer-Doppelzweier (Schützelhofer - Moser) und im Master-Männer-Doppelvierer (Schützelhofer - Olsacher - Pichorner - Moser). Unsere Master-Ruderer Schützelhofer und Pichorner waren auch noch im Masters-Männer-Achter im Siegerboot.

 

SK-CMS by Webdesign SchwarzerKater.at - Artikel ID: 112 (Letzte Änderung: 03.06.2014 11:02:55)

Auf Einladung von Initiator Gerhard Meuer war die Österreichische Nationalmannschaft Skipringen zu Gast im Rudercamp-Weissensee.

Unter dem neuen Cheftrainer Heinz Kuttin und unter Schlagmann / Schlagübernahme von WIKING Spittal versuchten unsere Skisprungasse im "Team-Building-Prozess", einen Renn-Achter zum Laufen zu bringen.

Mit von der Partie bei "herausforderndem" Seegang:  

  • Josef Aichholzer
  • Rudolf Zinell
  • Thomas Morgenstern
  • Wolfgang Loitzl
  • Gregor Schlierenzauer
  • Thomas Diethart
  • Manuel Fettner
  • Andreas Kofler
  • Steuermann: Stefan Kraft

 

Wir wünschen unserem Skisprung-Team eine spannende und erlebnisreiche Trainingswoche in Kärnten und eine erfolgreiche Wettkampfsaison 2014/15

SK-CMS by Webdesign SchwarzerKater.at - Artikel ID: 111 (Letzte Änderung: 28.05.2014 19:34:05)

 
Seite 1 von 3
1 | 2 | 3
100 Jahre WIKING
Bildergalerie
YouTube WIKING Videos
Sponsoren:
Gerhard Meuer